Eine Vorliebe für Rost

single-image

Endlich kann ich euch meine letzten Projekte vorstellen, denn heute ist Me Made Mittwoch und wir treffen uns zum Bewundern unserer selbstgemachten Kleidung auf dem Me-Made-Mittwoch-Blog. Beide Projekte beweisen mal wieder meine Vorliebe für die warme Farbe Rost, auch wenn die Farbausprägungen doch recht unterschiedlich sind.

Sehr unterschiedlich waren auch die Entstehungszeiten. Während ich für den Mantel eine halbe Ewigkeit gebraucht habe (was bei einem gefütterten Mantel nicht wirklich verwunderlich ist), so war die Hose ein Fast-Sewing-Project, schon allein, weil ich den Schnitt das zweite Mal genäht habe und das lästige Zusammenkleben und Ausschneiden des Schnittmusters entfiel.

Ich möchte mit dem Mantel beginnen. Schon länger bin ich um September von Merchant & Mills herumgeschlichen, vor allem, weil ich eigentlich keine Mäntel benötige und schon gar nicht für die Übergangszeit. Aber dann hat Mira Rostock verkündet, dass sie ihr Geschäft schließt und kurz davor sah ich bei ihr den passenden Stoff. Also habe ich mich kurzerhand entschieden, den Ausverkauf zu nutzen und den Mantel aus einem tollen Baumwolltwill in der Farbe Rost zu nähen. Einen passenden Futterstoff aus Viskose habe ich auch gefunden.

Ich mag die Schnitte von Merchant & Mills sehr. Immer etwas oversize geschnitten, sehr lässig, ohne rüschigen Schnickschnack und irgendwie zeitlos. Meine Mode soll langlebiger werden und so setze ich eben gern auf stilvolle Klassiker, die eine gewisse Coolness ausstrahlen. Genäht habe ich schon den Mantel The Strand, den Boilersuit The Thelma und die Kapuzen-Schlupfjacke The Landgate. Alle Modelle könnte ich gern nochmal nähen und mit anderen Materialien wieder etwas Neues schaffen.

Aber zurück zu meinem September-Mantel. Ich habe Größe 10 genäht, was meinen Maßen laut Maßtabelle eher knapp passt. Aber wie ihr seht, ist der Schnitt wirklich sehr oversize und ich liebe es. Insgesamt hat der Mantel 5 Taschen: zwei aufgesetzte große Klappentaschen, eine weitere kleine und Seitennahttaschen. Hinten befindet sich ein sehr langer und weit überlappender Schlitz.

Das gewählte Material ist ideal für Übergangsmäntel. Leichtem Regen hält es gut stand, Wind zieht nicht durch und zu schwer ist der Twill auch nicht. Die flutschige Viskose würde ich nicht wieder als Futter wählen. Sie trägt sich zwar sehr angenehm, aber ich mag Viskose immer weniger. Sie lässt sich einfach so schlecht zuschneiden und verarbeiten und ich mag auch mehr Stoffe mit etwas Stand. Einzig Viskosetwill und Stone Washed Viskose kommt mir künftig noch ins Haus. Für das Futter wäre ein Baumwollsatin besser gewesen. Nur wurde ich hier bei Mira nicht fündig.

Der Nähprozess war zwar langwierig, hat aber wirklich Spaß gemacht. Die Anleitungen von M&M sind einfach toll, bis ins Detail beschrieben und auch die Bilder sind sehr aussagekräftig. Und ich mag es, wenn sich Step by Step alles in die Form legt, die es haben soll, wenn man langsam und korrekt arbeitet. Der Aufwand und die Investition (trotz der Sale-Preise nicht gerade wenig Geld) hat sich für mich wirklich gelohnt.

Schnitt: September von Merchant & Mills

Stoff: Baumwolltwill und Viskose von Mira Rostock (leider kann ich die Stoffe nun nicht mehr verlinken)

Arbeitszeit: 14 h

Kosten: ca. 130 €

Danach wollte ich eine schnelle Nummer. Also nähtechnisch, meine ich. Schon ein dreiviertel Jahr lag der Leinenstoff, den ich einst ebenfalls im Sale als Restposten bei 1000stoff gekauft habe, hier rum, bis er seine Verwendung fand. Für die vorhandenen 1,80 m gab es verschiedene Ideen. Der Stoff hätte für ein Hemd, eine Tunika oder eben für eine Hose gereicht. Da ich mir von der Nehalem Pants noch ein zweites Modell aus Leinen nähen wollte, entschied ich mich am Ende für diesen Schnitt. Die erste Hose nach diesem Schnittmuster habe ich aus Jeans genäht und sie ist weiterhin eines meiner Lieblingshosen.

Für die lange Variante braucht man einiges mehr an Stoff. Da der Schnitt aber auch eine 7/8-Version und eine Rock-Variante beinhaltet, habe ich diesmal die 7/8-Version gewählt, diese aber soweit wie möglich verlängert, denn die Länge gefiel mir nicht wirklich auf den Produktfotos. So bin ich es zufrieden.

Durch den wesentlich leichteren und fließenderen Stoff ergibt sich eine etwas andere Optik für die Hose. Der Bund lässt sich leichter umlegen und ergibt weniger Volumen als in der Jeansversion. Ich mag beide Varianten. Dies hier ist eine echte Sommerversion.

Geschlossen wird die Hose nur mit einem Bindeband. Der Bund ist megaweit und wird mittels des Bandes auf Figur gebracht und überlappt dabei vorn weit. Vorbild für den Schnitt waren die thailändischen Fischerhosen. Die aufgesetzen seitlichen Taschen machen das Kleidungsstück für mich perfekt.

Das ist nun mein erstes genähtes Sommer-Kleidungsstück für dieses Jahr. Es werden dieses Jahr aber auch nicht allzuviele, denn mein Kleiderschrank ist voll mit tollen Kleidern, Röcken und Tops. Der deutsche Sommer bietet meist gar nicht genug Gelegenheiten, all die Sachen anzuziehen. Aber eine leichte Hose geht noch.

Schnittmuster: Nehalem Pants von Sewhouse 7 (leider nicht mehr verfügbar)

Stoff: Nisa Softed Linen Sienna über 1000stoff (dort nicht mehr erhältlich, aber hier)

Arbeitszeit: 4:15 h

Kosten: 58 €

Nun wünsche ich euch allen einen tollen Sommeranfang. Genießt all die Möglichkeiten, die uns ohne die vielen Beschränkungen dieses Jahr wieder zur Verfügung stehen. Ich selbst habe ab nächster Woche erstmal für 3 Wochen Urlaub und fliege für 1 Woche nach Kroatien – endlich wieder Sonne und Meer. Danach startet dann bald mein neuer Job, dann kann es sein, dass es auf meinem Blog wieder ruhiger wird.

10 Kommentarte
  1. Tina 6 Monatenvor
    Antworten

    Bei deinem Titel habe ich gleich etwas geschmunzelt, meine letzten drei Kleider/Röcke die ich genäht habe, sind rost. Und das obwohl ich das so nicht mal vor hatte 🙂 ich kann deine Farbwahl also gut verstehen!

  2. Saugut! Der Mantel passt super zu dir, ist auch genau deine Farbe und dein Stil.
    Viel Spaß im Urlaub und alles Gute für den neuen Job!
    Liebe Grüße
    Christiane

  3. Hammer Outfit. Bin sehr begeistert von der Kombination.

    Lieber Gruß, Muriel

  4. Birgit Schreck 6 Monatenvor
    Antworten

    Sehr schöne Teile! Danke auch für deine ausführlichen Infos zu de Schnittmustern von M&M. ich habe noch keins umgesetzt und nun hast du mich neugierig gemacht. Der Mantel ist cool. Ob es mir gelingen wird, ihn in Erinnerung zu behalten? Am besten du zeigst ihn im September als #ootd
    Deine Hose finde ich auch zum Nachahmen schön. Ich wünsche dir einen tollen Urlaub mit maximaler Erholung…Kroatien, da sollte der Erholungseffekt gelingen und die absoluten Sommersachen kannst du dort definitiv ausführen 🙂 Wir reisen im Juli für 2 Wochen endlich wieder dorthin. Ich lieebe Kroatien. ich drücke dir die Daumen für einen tollen Start im neuen Job. Liebe Grüße Birgit

  5. Miriam 6 Monatenvor
    Antworten

    Mantel und Hose sind mal wieder so „du“. 100% Stil getroffen – 100% perfekt.
    Ich hab direkt mal den Merchant & Mills Shop geöffnet, um zu stöbern, was die Schönes haben. Danke für den Tipp.
    Die Hose find ich richtig klasse. Das wäre eine Hose, an die ich mich direkt rantrauen würde. Schade, dass der Schnitt nicht mehr verfügbar ist. Diese Binde-Wickel-Optik ist richtig cool und mal was anderes.

    Dir einen schönen Urlaub, gute Erholung und einen erfolgreichen Re-Start.

    LG Miriam

  6. Kathrin 6 Monatenvor
    Antworten

    Sehr sehr tolles Outfit! Perfekt gestylt mit der weißen Bluse und den Clogs. Richtig schön. Der Nachteil vom nachhaltigen (zeitlosen, langlebigem) Nähen ist wohl der, dass der Kleiderschrank immer weiter anwächst, wenn man nichts aussortiert und seinem Hobby weiter nachgeht. Wenn man genug Platz hat, macht das aber auch nichts.

  7. Zwei ziemlich lässige Schnitte, sowohl der Mantel als auch die Hose! Schade, dass es den Hosenschnitt nicht mehr gibt. Dir einen schönen Urlaub und danach einen guten Start. Viele Grüße Manuela

  8. made with Blümchen 6 Monatenvor
    Antworten

    Was für ein Aufwand für den Mantel! Und in der Kombination sieht es mega aus, inklusive passender Haarfarbe. Für so tolle Teile muss einfach noch Platz sein im Kleiderschrank. Oder Platz geschaffen werden. Liebe Grüße, Gabi

  9. Sandra N. 6 Monatenvor
    Antworten

    Hallo Anke,

    was für ein tolles und stimmiges Outfit, ein absolutes stilsicheres Grenzgänger- Design- Outfit!!
    Die Mühe hat sich absolut gelohnt.
    Sogar Deine Haarfarbe passt farblich zum Outfit.

    VG
    Sandra

  10. Wow! Sehr toll! Ich liebeliebeliebe Rost und finde deinen Mantel natürlich entsprechend toll! Ich habe beim Ausverkauf leider nur Jersey für den Mann gekauft. Beim nächsten Mal gehe ich wieder egoistisch für mich stöbern 😉 Ich habe auch noch 2 Merchant & Mills Schnitte. Du motivierst mich grad die endlich mal anzugehen. Danke 🙂
    Lieben Gruß Melanie

Kommentar verfassen

Auch interessant

%d Bloggern gefällt das: