Ankündigung Sew Along und erste Inspirationen

single-image

Der ein oder andere hat es auf Instagram vielleicht schon mitbekommen: ich starte gemeinsam mit Lara von 1000stoff einen Sew Along. Gemeinsam wollen wir zwei Wochen lang für den bevorstehenden Frühling nähen. Das Thema des Sew Along ist diesmal ein ganz Besonderes, wie ich finde. Wir haben es „Stoffspiele“ getauft.

Was genau verstehen wir darunter? Wir möchten euch inspirieren, mutiger in der Kombination verschiedener Stoffe und Stoffarten zu sein. Gerade bei Kleidungsstücken kann dann etwas ganz Individuelles, Unverwechselbarens, Spannendes entstehen. Denkbar wären hier klassische Patchworkarbeiten, aber diesmal vielleicht als Kleidungsstück? Oder vielleicht ist es auch nur eine Kleinigkeit, wie eine Tasche oder ein Kragen, den ihr aus einem Kontraststoff näht? Eurer Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, aber ein paar erste Anregungen möchte ich euch heute auf den Weg geben und passende Schnittmuster vorstellen. Lara wird dann im Laufe der Woche auch mögliche Stoffkombinationen auf ihrem Instagramkanal vorstellen, schaut also dort auch noch gern vorbei.

Anregungen findet ihr zahlreiche auf meinem Pinterest-Board

Grundsätzlich eignen sich alle Schnittmuster für Stoffspielerein, aber besonders eignen sind Schnitte, die aus vielen Einzelteilen bestehen. Wer auch Schnitte verwenden will, die nicht so kleinteilig sind, kann ein Schnittteil einfach durchschneiden und die beiden Teile aus verschiedenen Stoffen zusammennähen. Wie viele Teilungen man vornimmt, ist einem selbst überlassen. Je mehr, umso wilder wird die Mischung, das kann super spannend sein.

Oberteile

Besonders Blusen eignen sich für Stoffspielereien. Kragen, Knopfleisten, Manschetten und Passen bieten eine perfekte Ausgangsbasis, um sich kreativ auszutoben. Aber auch Oberteile mit Raglanärmeln sind toll, oder man nimmt einfach eine aufgesetzte Tasche aus einem anderen Stoff. Es muss nicht immer die große Nummer sein, manchmal machen es auch die kleinen Details, die das Endprodukt interessant werden lassen.

1. Bluse Vlada

Bildquelle: https://lenaline.com/

Manschette, Schleifenkragen und Raglanärmel – die Bluse Vlada hat einige Details, die sich für die Kombination verschiedener Stoffe anbietet.

2. Vikky

Bildquelle: https://annarosepatterns.com/

Bluse Vikky hat mehrere Optionen. Auffallend ist die Knopfleiste, die in einem Kontraststoff genäht, bereits ein toller Hingucker wäre. Aber auch die Aufschläge an den Ärmeln oder der angesetzte Bund bei der untersten Variante wären eine Option

3. Tulia Tee

Bildquelle: https://www.sewingpatternsbymasin.com/

Das einfache Shirt Tulia Tee hat Teilungsnähte im Vorderteil und auch das Rückenteil besteht aus zwei Schnittteilen. Ein super Einsteigerprojekt ins Thema. Hier ein schönes Beispiel.

Hosen

Hosen sind vermutlich die schwierigste Kategorie für Stoffspiele. Allerdings sind Taschen eine tolle Möglichkeit, Hosen aufzupimpen. Wer es experimenteller mag, zerlegt die Hosenbeinschnittteile in ein oder mehrere Einzelteile. Jumpsuits sind da etwas vielfältiger, besonders, wenn der Schnitt bereits Teilungsnähte enthält. Oder wie wäre es, wenn man rechtes und linkes Hosenbein konträr gestaltet?

1. Panoramix

Bildquelle: https://iampatterns.fr/

Mein Liebling des letztens Jahres – die Panoramix-Trousers – ist ein tolles Schnittmuster. Breiter Bund, Pattentaschen hinten und der seitliche Überschlag lassen sich durch verschiedene Stoffe sicherlich toll in Szene setzen.

2. Blanca Flightsuit

Bildquelle: https://closetcorepatterns.com/

Viele Schnittteile – viele Möglichkeiten der Variation. Dafür ist der Blanca Flightsuit besonders zu empfehlen. Aufgesetzte Taschen, ein Gürtel, Kragen, Riegel am Hosenbein und Teilungsnähte im Rücken – hier stellt sich eher die Frage, welche Schnittteile gestalte ich in einem Farbton oder einer anderen Stoffqualität? Hier habe ich gleich mehrere außergewöhnliche Beispiele auf Instagram gefunden: von Suna, The Stich Sisters und von Kali, deren Auccount ich im übrigen sehr emfpehlen kann!

3. Arenite Pants

Bildquelle: https://sewliberated.com/

Ein weiteres Lieblingsschnittmuster von mir ist die Arenite Pants. Sie besitzt viele Teilungsnähte und die miteingefassten Taschen stelle ich mir toll in einem anderen Stoff vor. Vielleicht kombiniert man verschiedene klassische Anzugstoffe miteinander? Sie kann im Übrigen aus Web- oder Strickware genäht werden.

Röcke

Auch bei Röcken können Taschen für das Stoffspiel-Design eine tragende Rolle spielen. Aber auch Wickelröcke bieten sich hervorragend an. Das gibt ganz interessante Optiken.

1. Coline

Bildquelle: https://www.ateliermadoli.com/

Der neue Rock Coline bietet auffällige aufgesetzte Taschen, einen Bund und Teilungsnähte vorn und hinten für eure Kreativität.

2. Frau Gina

Bildquelle https://studioschnittreif.shop/

Frau Gina* ist ein ganz einfacher Rock mit Wickeloptik, den ich bereits zweimal genäht habe. Eine Variante aus verschiedenen Stoffen besitze ich aber noch nicht. Wie wärs also, wenn das rechte vordere Wickelteil abgesetzt wird?

3. Willow Skirt

Bildquelle: makerist / JULIANA MARTEJEVS

Eine Neuentdeckung war für mich der Rockschnitt Willow Skirt* mit einem tollen Fall und dieser asymetrischen Unterteilung. Einfach perfekt für Experimente. Schaut mal hier.

Kleider

Wie bei Röcken rücken besonders Wickelkleider in den Fokus der Stoffspiel-Betrachtungen. Aber auch Stufenkleider und aufgesetzte Taschen bieten Optionen.

1. Pinafore Dress No 344

Grasser ist ja bekannt für extravagante Schnittmuster. Hier lohnt sich das Stöbern nach weiteren Alternativen auf jeden Fall. No 344 steht auf meiner Nähliste für dieses Jahr und ich überlege bereits, wie ich die Teilungsnähte und die Taschen gut im Mustermix kombinieren kann.

2. Helena Wrap Dress

Bildquelle: https://just-patterns.com/

Wickelkleider stehen bekanntlich jeder Frau, kommen aber ab und an etwas bieder daher. Das Helena Wrap Dress reizt mich schon eine Weile, die Idee, es aus verschiedenfarbigen Stoffen zu nähen, macht es noch attraktiver und spektakulärer. Taschen, Miedergürtel und die Ärmelaufschläge sind tolle Details zum experimentieren.

3. Hannah Dress

Bildquelle https://victorypatterns.com/

Das Hannah Dress habe ich bereits vernäht. Hier muss man einfach verschiedene Stoffe miteinander kombinieren. Entweder wie ich zweifarbig oder aus unterschiedlichen Mustern. Ganz toll fände ich auch eine Kombination aus Streifen und Punkten. Die Stoffe meines Kleides gibt es übrigens immer noch bei 1000stoff zu kaufen.

Jacken und Mäntel

Große Taschen und/oder Teilungsnähte sind bei Jacken und Mänteln immer ein Hingucker. Schalkragen und andersfarbige Ärmel könnte ich mir aber auch sehr gut vorstellen.

1. Frau Sina

Bildquelle: https://studioschnittreif.shop/

Frau Sina* ist ein toller Jackenschnitt, bei dem der Schalkragen und die Teilungsnähte für die Taschen zu Stoffspielerein einladen. Es können aber auch die Ärmel in anderen Farben/Mustern genäht werden.

2. Lab Coat

Bildquelle: https://theassemblylineshop.com/

Riesengroße Taschen hat der Lab Coat und dazu noch eine Rückpasse. Schwer fällt nur die Entscheidung, ob man einzelne Akzente setzt und bspw. nur eine Tasche aus anderem Stoff arbeitet oder ob es ein wenig mehr sein darf. Ich hatte mich für zwei andersfarbige Taschen entschieden.

3. The Strand

Bildquelle: https://merchantandmills.com/

Das Schnittmuster The Strand bietet eine vorverlegte Seitennaht und eine Teilungsnaht vorn, in die Taschen eingearbeitet sind. Stoffkombinationen von klassisch-edel bis wild-experimentell sind denkbar. Großartige Umsetzungen findest du hier und hier.


Soweit zu meinen Inspirationen für euch. Vielleicht war für den ein oder anderen etwas dabei oder findet mit meinen Tipps zur Gestaltung im eigenen Schnittmusterfundus etwas Passendes, um am Sew Along dabei zu sein.

Als Letztes möchte ich euch noch den Fahrplan für die zwei Wochen auf den Weg geben.

  1. 07.03. – Start und Vorstellung der Projekte auf Instagram
  2. 11.03. – Erster Zwischentreff auf Instagram
  3. 16.03. – Zweiter Zwischentreff auf Instagram
  4. 20.03. – Finale auf Instagram und Linktool hier im Blog

Bitte nutzt die Hashtags #stoffspiele #sewalongstoffspiele und die Verlinkung auf @grenzgaengerdesign @1000stoff, damit wir euch auch finden.

Am Ende gibt es auch etwas zu gewinnen. Es gibt zwei Gewinnchancen: unter allen Mitstreiter*innen auf Instagram wird etwas verlost und unter allen, die ihren Beitrag (als Blogpost oder Instagram-Beitrag) im Finalpost im Linktool verlinken.

Ich freue mich auf zwei spannende Wochen mit euch!

Werbung:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

2 Kommentarte
  1. Nria 3 Monatenvor
    Antworten

    Eine sehr coole Idee! Ich liebe es, Stoffe zu kombinieren und Reste zu verwerten und meine Resteshirts sind oft sogar meine Favoriten. Mal gucken, ob ich es schaffe mitzumachen – bei mir hängts leider oft an den Fotos, weil es Wochen dauern kann, bis ich jemanden zum Fotografieren finde …

  2. Christine 3 Monatenvor
    Antworten

    Ich habe das schon bei 1000Stoff verfolgt, finde es eine super Idee. Gerne werde ich mich inspirieren lassen, leider bin ich bei Instagram raus, werde aber auf deinem Blog mitschauen.
    LG
    Christine

Kommentar verfassen

Auch interessant

%d Bloggern gefällt das: