Perfect Match

single-image

Es gibt Stoffe, die sieht man und muss sie haben. Auch wenn ich in der Regel Stoffe nur für konkrete Projekte kaufe – also der Schnitt und der Plan, diesen zu nähen, meist als erstes da sind – so kommt es selten vor, dass ich Stoff sehe und dann nach einem Schnitt suche, weil ich den unbedingt verarbeiten will. Ich denke – jeder kennts…

Bei dem Stoff von Nani Iro war ich sofort hin und weg. Ich wusste auch gleich, dass ich gern die florale Borte im Schnitt gut platzieren will. Und als es im Kopf Klick machte und ich eine Frau Yoko vor mir sah, wusste ich welchen Schnitt ich nähe und dass ich die Borte am Saum belassen will.

Den Schnitt hatte ich bereits da. Letztes Jahr hatte ich bereits den Schnitt für meine Mutter zum Geburtstag vernäht. Ich konnte sogar dieselbe Größe nehmen und somit war dies ein schnell entstandenes Projekt aus einem wunderbaren Stoff – für mich ein Perfekt Match.

Der Tencel lässt sich wunderbar verarbeiten und die Schnitte von Studio Schnittreif sind allesamt einfach umzusetzen und sehr gut erklärt.

Kombiniert habe ich hier einmal einen Hosenrock und einmal den Schleifenrock, beides ebenfalls selbst genäht. Wer dazu mehr wissen will, folgt den Links.

Schnitt: Frau Yoko von Studio Schnittreif*

Stoff: Tencel von Nani Iro über 1000stoff.de

Arbeitsaufwand: 2,5 h

Kosten: ca. 33 €

P.S. Und wer noch wissen will, warum mein Fuß verbunden ist: ich hab mir leider (durch den Gartenschuh hindurch) ein dickes Stück Holz ziemlich tief in den Fuß gerammt. Da die Verletzung eher schlecht heilt, werdet ihr noch mehr Foto von mir mit Verband zu sehen bekommen – thats life!

Werbung:

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

1 Kommentar
  1. Kathrin 3 Monatenvor
    Antworten

    Schnitt und Stoff passen wirklich sehr gut zusammen. Kann ich mir auch zu einer dunklen Hose/Rock gut vorstellen, dann sieht man die Borte noch besser.

    Alles Gute für den Fuß, hoffentlich heilt es bald besser!

    Viele Grüße, Kathrin

Kommentar verfassen

Auch interessant

%d Bloggern gefällt das: