Finale – mit zwei Weihnachtskleidern

single-image

Der Weihnachtskleid-Sewalong ging dieses Jahr gefühlt wahnsinnig schnell vorbei. Heute ist schon Finale und ich kann verkünden, dass ich beide geplanten Kleider ohne Probleme nähen konnte. Ich hatte mir ja auch nicht gerade aufwendige Projekte rausgesucht, sondern mich an einfache Schnittmuster mit Rafinesse gesetzt. Wer mich kennt, der weiß, dass ich eh nicht so auf betont auf Figur geschnittene Kleidung abfahre, wo man auf jeden Abnäher achten muss, die Taille an der richtigen Stelle plaziert sein sollte etc. So war das gemeinsame Nähen für mich dieses Jahr sehr entspannt und erfolgreich noch dazu.

Als erstes zeige ich euch das Strickkleid Le003 von dp studio. An der Schneiderpuppe konntet ihr es bereits beim letzten Treffen sehen, nun auch noch an der Frau. Über den Nähprozess hatte ich auch schon ausführlich berichtet. Ich bin zufrieden mit dem Kleid. Auch wenn es wirklich sehr schlauchig sitzt und die Ärmel einen Tick weiter hätten sein können, so fühle ich mich nicht eingeengt. Es ist bequem und raffiniert zugleich. Auch der Stoff – ein Feinstrick – trägt sich sehr angenehm.

Am Liebsten kombiniere ich es mit meinen derben Boots. Hochhackige Schuhe besitze ich nicht und Pumps passen meine Erachtens nicht zu solch einem Kleid. Das leicht Punkige mag ich ja bekanntermaßen.

Schnitt: Le003 von dp studio

Stoff: Soft Lima Knit von Meet Milk über Mira Rostock (dort nicht mehr verfügbar)

Arbeitszeit: 5,5 h

Kosten: ca. 68 €

Das zweite Kleid war ebenso schnell fertig. Den Schnitt vom Array Dress hatte ich mir vor ein paar Monaten bei einer Sale-Aktion zugelegt. Dann kam der perfekte Stoff dafür auf den Markt und so fand sich mal wieder ein Perfekt Match in meinen Augen.

Der Viskose lässt sich wunderbar vernähen. Er ist nicht so flutschig wie soviele andere, sondern ist griffiger und damit auch für die kühleren Tage gut geeignet. Selbst der Ausschnitt, der mit einem Streifen zur Versäuberung gearbeitet wird und somit eher eine Fummelarbeit darstellt, ist mir gut gelungen. Sogar auf Anhieb!

Den Schnitt gibt es ja in vielen verschiedenen Versionen: als Top, Tunika oder als Kleid, mit und ohne Gürtel, die Ärmel gerafft oder eben weit und offen. Und verwendet man dehnbare Stoffe, kann auch ein kleiner Kragen genäht werden. Die Anschaffung des Schnittmusters lohnt sich also, da sich extrem unterschiedliche Silhouetten zaubern lassen. Ich werde mir bestimmt noch ein Top mit gerafften Ärmeln machen.

Für das Weihnachtskleid habe ich aber die Kleidversion gewählt, einen Gürtel für mehr Weiblichkeit hinzugefügt und die Ärmel normal gesäumt. Ich bin sehr glücklich damit.

Schnitt: Array Dress von Papercut Patterns

Stoff: Ecovero-Viskose Un-Square Gold von Mind the Maker über clarasstoffe.de

Arbeitszeit: 5 h

Kosten: ca. 45 €

Nun bin ich bestens gerüstet für die Feiertage: am 24. werde ich wohl das Strickkleid tragen und am 25. das goldene Exemplar, das lässt mehr unauffälligen Platz für den Weihnachtsbraten. Am 26. sind wir dann nur zu zweit und dann dürfen Sweathose und Hoodie mit mir gemeinsam auf dem Sofa rumlümmeln.

Ich wünsche allen Mitnähern und Mitlesern eine gute Weihnachtszeit! Macht das Beste daraus und bleibt vor allem gesund!!!

14 Kommentarte
  1. Schöne Kleider cool in Szene gesetzt, top! Ich wünsche frohe Weihnachten! Regina

  2. Karin aka Lina 4 Monatenvor
    Antworten

    Oh mein Gott! Ich bin total geflasht von deinen beiden Kleidern! Würde ich beide SOFORT anziehen! Mega schön! Schnitte… und vor allen Dingen die Stoffe! WOW! Da kann Weihnachten ja nur grandios werden!
    Liebe Grüße
    Karin aka Lina

  3. Doro 4 Monatenvor
    Antworten

    Was für außergewöhnlich schöne Kleider! Vor allem das Viskose-Kleid finde ich interessant, ich mag, wenn ein Schnitt so variabel ist …
    Liebe Grüße und frohe Weihnachten für dich von Doro

  4. piek & fein 4 Monatenvor
    Antworten

    Das wird ja ein sehr stylisches Weihnachtsfest! Sehr gelungene Kleider – und prima, dass das Nähen so leicht geklappt hat. Ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest!!
    LG Julia

  5. mariabarbara59 4 Monatenvor
    Antworten

    Wunderschön sind beide Kleider, aber mein Favorit ist eindeutig das Array Dress. Wunderbar aus diesem Stoff, und das Kleid steht Dir ganz ausgezeichnet. Bei dieser Ärmelform hätte ich allerdings Bedenken, daß sie sich im täglichen Leben als unpraktisch erweisen- hängen die Ärmel nicht in den Suppenteller? Oder kann man sie dann etwas hochschoppen oder aufkrempeln?
    Ich wünsche Dir schöne Weihnachtstage, liebe Grüße,
    Barbara

    • Anke 4 Monatenvor
      Antworten

      Das Festessen wird tatsächlich eine Herausforderung mit den Ärmeln 😊. Grüße Anke

  6. Jeanette 4 Monatenvor
    Antworten

    Zwei tolle Kleider, mit super Bildern präsentiert. Den zweiten Schnitt merke ich mir mal. LG JEanette

  7. Susanne 4 Monatenvor
    Antworten

    Dein kleines Schwarzes und vor allem auch dein Styling finde ich ganz grossartig !
    Ein schönes Fest und herzliche Grüße von Susanne

  8. Sarah 4 Monatenvor
    Antworten

    Halleluhja! So cool! Das Viscosekleid finde ich richtig toll! Das schwarze stehr dir natürlich auch unglaublich gut. Herrliche Fotos dazu, ich wünschte ich könnte so cool schauen, wie du… 😉 das letzte Bild ist alledings mein liebstes – dieses Strahlen… Kein wunder bei den tollen Kleidern… Komm gut ins neue Jahr! Liebe Grüße, Sarah

  9. Ich liebe die schwarze Punkervariante! Mal was anderes zu Weihnachten 🙂 Und deine Haare! Und mit dem Array Dress siehst du ganz ander aus. Zweimal Daumen hoch!
    Fröhliche Weihnachten und alles Gute für das kommende Jahr! LG Christiane

  10. Heike 4 Monatenvor
    Antworten

    Beide Kleider passen toll zu dir, sie sehen sehr schön aus.

    LG, Heike

  11. kuestensocke 4 Monatenvor
    Antworten

    Ich war schon sehr gespannt auf die fertigen Kleider – beide sind umwerfend auf ihre Art. Sie stehen Dir hervorragend und mit dem gewählten Drum herum sind beide Outfits absolute HIngucker! Das gemusterte Kleid begeistert mich ganz besonders, da hast Du echt das Beste aus dem Schnitt herausgeholt! Die weiten Ärmel sind – wow, und ich drücke die Daumen für unfallfreies Festtagsessen damit 😉 LG und wunderbare Feiertage! Kuestensocke

  12. Sandra N. 4 Monatenvor
    Antworten

    Liebe Anke,

    was für großartige und dennoch so unterschiedliche Kleider. Ich kann mich nicht entscheiden, welches mir besser an Dir gefällt. Das punkige Strickkleid ist so frech und megacool, tolle Accessoires hast DU kombiniert- ich glaube, das ist mein heimlicher Favorit, vielleicht weil es auch so unkonventionell ist.Die Fotos einfach klasse!

    Dir wünsche ich ein schönes Fest mit Deinen Lieben, auch wenn dieses Jahr alles anders ist.

    LG
    Sandra

  13. Nria 4 Monatenvor
    Antworten

    Das sind wirklich tolle und außergewöhnliche Kleider! Ich bin sehr begeistert 😀

Kommentar verfassen

Auch interessant

%d Bloggern gefällt das: