Weiß und luftig

single-image

Noch ist der Sommer da und ich hatte das Bedürfnis, mir noch etwas Luftiges zu nähen. Der Weg dahin war aber etwas schwieriger. Vom Stoffkauf-Desaster hatte ich das letzte Mal bereits kurz berichtet. Das ich derzeit kein Händchen habe für die richtige Stoffwahl.

Ich plane schon länger eine Hemdbluse und hatte mir zu diesem Zwecke einen Viskosetwill gekauft, der sich allerdings für mich als nicht richtig für das Projekt erwies. Was also tun mit dem Stoff, der ja eigentlich sehr schön ist? Ich wollte mir deswegen kein neues Schnittmuster kaufen und blätterte alte Schnitte durch, vor allem die, die ich eh nochmal nähen wollte, kontrollierte den Stoffverbrauch und am Ende wurde es dann das Array Top, das ich bereits als Kleid umgesetzt hatte.

Genäht ist das Top recht fix und ich bin auch zufrieden, auch wenn ich mich immer wieder ärgere, wenn ich solche Fehlkäufe tätige. Für das Top ist der Twill fast schon ideal, fällt er doch schön leicht und lässt sich gut mittels der Gummizüge an Arm- und Topsaum drapieren.

Schnittmuster: Array Top von Papercut-Patterns

Stoff: Viskosetwill über Clarasstoffe.de

Arbeitsaufwand: ca. 3,5 h

Kosten: ca. 25 €

Der zweite Stofffehlkauf betraf das Kaftan-Kleid. Nachdem ich wirklich lange gesucht und überlegt hatte, welche Art von Stoff ich wollte, hatte ich mich für ein Leinen-Viskose-Gemisch entschieden. Und da man für das gewählte Modell 3,10 m Stoff brauchte, sollte er auch nicht übermäßig teuer sein. Ich hatte einen sehr preisgünstigen über etsy gefunden. Leider war die Qualität dann doch eher für einen Vorhang als für ein Kleid geeignet und die Farbe auch kein richtiges weiß wie gewünscht.

Also habe ich mich nochmal umgeschaut und auf bewährte Ware zurückgegriffen, der Fehlkauf liegt jetzt hier und ich hab keine Ahnung, was ich damit machen soll. Ärgerlich!

Das Kaftan-Dress ist mit dem Nähniveau „very easy“ beschriftet. Dem kann ich leider nicht zustimmen, denn die Falte im Vorderteil ist schon etwas kniffelig und ich hab ewig gebraucht, bis ich die Anleitung verstanden habe. Eigentlich hat es erst Klick gemacht, nachdem ich ein Tutorial gefunden habe, obwohl die Beschreibung und die Bilder auch nicht viel besser sind als in der Anleitung.

Eine Woche nach Fertigstellung des Kleides hat Assembly Line eine neue Variante für den Ausschnittbeleg zum Download veröffentlicht, der eingängiger aussieht. Also für alle, die es noch nähen wollen, sei die neue Variante empfohlen, auch wenn ich sie nicht getestet habe.

Der Rest der Anleitung ist nicht weiter dramatisch und gut verständlich, das Nähen braucht aber etwas Zeit. Ich liebe das Kleid jedenfalls sehr und mit der Wahl des Stoffes bin ich hochzufrieden.

Schnitt: Kaftan Dress von The Assembly Line

Stoff: Viskose-Leinen soft über stoffe.de

Arbeitszeit: 7:45 h

Kosten: ca. 68 €

Bei meinem letzten Projekt gab es keinen richtigen Fehlkauf, allerdings die Erkenntnis, dass ich in diesem Leben kein Musselin-Fan mehr werde. Ich hatte bereits einen Pyjama aus Musselin genäht und den mag ich auch. Eine Bluse wollte ich noch testen und sie trägt sich durchaus sehr angenehm. Aber der Nähprozess war weniger toll. Vor allem der Stehkragen hat mich enorm gestresst und das Ergebnis genügt überhaupt nicht meinen Ansprüchen. Da der Stoff so leicht franst und sich schlecht auftrennen lässt, ich aber am Kragen einiges nacharbeiten musste, wurde der Stoff immer weniger und ich konnte ihn gar nicht mehr richtig einfassen.

Genäht habe ich ein uraltes Burda-Modell. Allerdings habe ich es gehackt und die Ärmel nach unten wesentlich weiter gemacht (da hab ich mich an den Ärmeln der Irma orientiert) und mit kleinen Bündchen (ebenfalls von Irma) versehen. Im Bereich der Achseln trägt sich das etwas seltsam, hier wäre es besser gewesen, das Armloch zu ändern und den kompletten anderen Ärmel zu nehmen.

Nun ja, die Bluse ist fertig, aber sie wird mit Sicherheit kein Lieblingsteil.

Schnitt: Modell 118 aus der Burdastyle 05/2010

Stoff: Batik-Musselin von Wunderland der Stoffe (über etsy) – nicht mehr erhältlich

Arbeitsaufwand: 6:45 h

Kosten: ca. 28 €

Für heute verabschiede mich und schaue gleich noch beim Me Made Mittwoch vorbei, ob meine Mitstreiter erfolgreicher waren als ich.

10 Kommentarte
  1. Susanne 4 Monatenvor
    Antworten

    Gerade die Stehkragenbluse, mit der du am unzufriedensten zu sein scheinst, finde ich ganzganz toll und das Kleid und Top sehen auch bestens aus.
    Aber ich kann dich schon verstehen; bei der Projektplanung habe ich auch immer eine feste Vorstellung davon, wie der Stoff sein sollte und schlechte Anleitungen bzw Schwierigkeiten bei der Stoffverarbeitung während des Nähprozesses stressen mich immer.
    LG von Susanne

  2. Sandra N. 4 Monatenvor
    Antworten

    Die Bluse finde ich megatoll.
    Schade, dass sie Dich nicht überzeugt… vielleicht gibst Du ihr noch eine Chance.
    In der Vorschau auf Insta war ich war ich ganz von Deiner Bluse verzückt. Auch wenn Musselin sich wirklich toll bei den heißen Temperaturen trägt, würde ich bei mir auch nicht von Musselinliebe sprechen und ja Musselin zu trennen macht kein Spaß.

    Liebe Grüße,
    Sandra

  3. piek & fein 4 Monatenvor
    Antworten

    Mein Favorit ist tatsächlich auch die Stehkragenbluse! Allerdings sind das manchmal diese Kleinigkeiten am Armloch, die einen total stören. Vielleicht schneidest Du die Ärmel einfach ab und machst eine ärmellose Bluse daraus. LG Julia

  4. Miriam 4 Monatenvor
    Antworten

    Ach ich kann deine Verärgerung gut verstehen. Es ist echt doof und unnötig, wenn sich Stoffe häufen, die nicht zu einem selbst oder den Projekten passen.
    Dein Kleid finde ich ganz toll! Aber auch die Blusen sehen auf den Bildern sehr schön und stimmig aus.

    LG Miriam

  5. Ina 4 Monatenvor
    Antworten

    Als ich Dein Vorschaubild sah, sah ich doppelt 😉 Habe ich doch heute hier genauso ein Kaftankleid an und bin mir unsicher, ob ich es so tragen kann. diese FRage stellt sich bei Dir gar nicht. Mit großer Selbstverständlichkeit zeigst Du das Kleid und magst es. Könnte ich mir bei Dir abschauen…Verrate mir doch mal, wann Du das trägst. Deine Bluse, mit der Du haderst, finde ich ganz wunderbar – sowohl Schnitt als auch Muster. Musselin hätte ich da nicht vermutet. Liebe Grüße von Ina

    • Anke 4 Monatenvor
      Antworten

      Hallo Ina, ich trage das Kleid im Homeoffice, zukünftig auch im Urlaub, aber auch immer dann, wann ich mag. Ich hab da noch nie Sperren im Kopf gehabt. Vielleicht nicht unbedingt zu einem Vorstellungsgespräch, aber ansonsten geht es für mich zu jedem Anlass und jeder Gelegenheit. LG Anke

  6. Mariah 4 Monatenvor
    Antworten

    Vor allem jetzt an den heißen Tagen passt das perfekt;)

  7. Barbara 4 Monatenvor
    Antworten

    Ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an, auch ich finde die Musselin-Bluse ganz, ganz toll! Wobei ich das Arraytop auch sehr an Dir mag, das steht Dir sehr gut. Wahrscheinlich ist das auch ein super Kombipartner zu allen möglichen Unterteilen, die Du hast.
    Tja, und Stoffkauf per Internet ist natürlich immer ein Wagnis. Auch wenn ich mir Stoffproben vorher schicken lasse, ist der endgültige Eindruck des ganzen Stoffes nachher wieder anders. Den Fall eines Stoffes kann man anhand der kleinen Probe überhaupt nicht beurteilen. Sicher wäre es besser, Stoffe nur offline zu kaufen- aber wer hat schon einen gut sortierten Stoffladen in der Nähe? Bei mir hat der Stoffladen vor Ort grade geschlossen, da bleibt dann nur Bestellen. Und wenn es dann für das urspüngliche Projekt nicht passt,dann wird es halt was anderes.
    Liebe Grüße
    Barbara

  8. Sarah 4 Monatenvor
    Antworten

    Hach noch jemand im Team Kaftankleid… Weiß wäre mir ja viel zu heikel aber ist ja absolut deine Farbe und jetzt im Sommer auch unschlagbar… Die beiden Oberteile mag ich auch sehr an dir, vor allm die Musselinbluse, ich hoffe, sie bekommt eine Chance… Ich verkaufe mich auch ständig bei Stoffe, on- oder offline. Da müssen dann die Pläne einfach mal geändert werden- so bleibt es spannend… 😉 LG Sarah

  9. Ina Krahl 3 Monatenvor
    Antworten

    Auch ich finde die Musselinbluse richtig toll, der Stehkragen sieht zumindest aus der Weite gelungen aus und passt zu dir!

Kommentar verfassen

Auch interessant

%d Bloggern gefällt das: